28. Juli 2018 1. Varroabehandlung:

Varroa Karte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 288.4 KB

Seuchenfälle: Sauer- Faulbrut

28.06.2018

Nun ist leider auch in Obwalden im Gebiet Schoried  der erste Sauerbrutfall bekannt.

23.06.18

 

Leider hat sich die Sauer- und Faulbrut in Uri weiter ausgebreitet, nun ist auch Flüelen betroffen.

 

 17.06.2018

Liebe Imker-Kolleginnen und Imker-Kollegen

 

 

 

Wir haben von Bruno Reihl, Leitender Bienen Inspektor der Urkantone, folgende Information erhalten:

 

bis vor 2 Wochen waren wir in allen Urkantonen seuchenfrei, also keine
Sauerbrut oder Faulbrut mit den entsprechenden Sperrmassnahmen.

Leider hat sich das jetzt dramatisch geändert. Das ist der aktuelle Stand:

Faulbrut und tlw. Sauerbrut im Urner Reusstal mit Sperrkreisen in
Altdorf, Silenen, Amsteg und Erstfeld. Bei den Sperrkreis Kontrollen
entdecken wir immer mehr infizierte Stände.

 


Faulbrut auf der Sattelegg im Ortsteil Willerzell der Gemeinde
Einsiedeln, Kanton Schwyz.

Nid- und Obwalden sind noch seuchenfrei.

Bitte informiert Eure Vereinsmitglieder und erinnert daran, dass keine
Bienenvölker in oder aus den Sperrkreisen verstellt werden dürfen. Bei Fragen wendet Euch bitte an die zuständigen Bieneninspektoren: Vik Gisler in Uri, Tel. 079 358 70 44, Bruno Reihl in Schwyz, Tel. 079 610
17 20.

Vielen Dank und beste Grüsse, Bruno Reihl

  • Was heisst das für uns Obwaldner Imker: 
  • Bitte keine Schwärme/Völker von Ausserkantonal einführen!!
  • Alle abgeschwärmten Völker Futtervorratskontrolle machen, bei Bedarf umgehend Honigraum entfernen und flüssig füttern.
  • Verdachtsfälle umgehend an Bieneninspektor melden

Infotafel

Neue Info

des Laboratoriums der Urkantone

ist unter der Rubrik

Bieneninspektor

zu finden.

 

Der Bienengesundheitsdienst (BGD) hat unter www.bienen.ch/merkblatt  zwei neue Merkblätter veröffentlicht. Es sind dies «4.8.1. Fluglochbeobachtung» und «4.9. Standortwahl».

 

 

Die praktischen Handwaschwannen sind bei der Imkerschaft für Reinigungs- oder Sanierungsarbeiten sehr beliebt. Der teilweise lange Anfahrtsweg nach Bern, respektive die Kosten für den Versand per Cargo Domizil, haben aber viele abgeschreckt. Inzwischen sind auch alle Regionalberater mit Wannen ausgerüstet. Sie können die Handwaschwanne ab sofort direkt in der Region Ihres Regionalberaters abholen. Detaillierte Informationen dazu finden Sie unter www.bienen.ch/de/themen/bienengesundheit/handwaschwanne.html.